Das Land der unbegrenzten Möglichkeiten

Nachdem Präsident Obama den Klimawandel anerkannte und sich sowohl zu Hause als auch international bemühte, dessen Folgen so gut wie möglich zu bekämpfen, verfolgt sein Nachfolger einen anderen Ansatz. Während immer neue Hitzesommer in Europa und die ausdauernden Schülerproteste Bewegung in die festgefahrene Klimapolitik bringen, ruht sich der amerikanische Präsident auf guten Wirtschaftsdaten und seiner Überzeugung aus, dass der Klimawandel eine Erfindung sei, um der amerikanischen Wirtschaft zu schaden. Und obwohl innerhalb der amerikanischen Bevölkerung längst ein Umdenken stattgefunden hat und selbst konservative Bundesstaaten wie Texas sich auf die Zeit ohne fossile Energieträger vorbereiten, beharrt der Präsident darauf, dass diese eine Stütze der amerikanischen Wirtschaft seien.

Wachsender Anteil erneuerbarer Energie

Die amerikanischen Unternehmen sind allerdings schon deutlich weiter als ihr aktueller Präsident und haben das Potential der erneuerbaren Energie längst erkannt. So ist es nicht erstaunlich, dass auch im letzten Jahr ihr Anteil an der gesamten Stromerzeugung anstieg. Außerdem stiegen auch die Investitionen in den Bereichen der Energieeffizienz weiter. Wegen einer wachsenden Wirtschaft und unbeständigem Wetter konnte der erhöhte Energiebedarf jedoch nicht allein mithilfe des Zuwachses im Bereich der erneuerbaren Energien gedeckt werden, und die Emissionen stiegen trotz der erzielten Erfolge.

Nachhaltige Energie und amerikanisches Wirtschaftswachstum


Trotz dieser Rückschläge gibt es auch positive Entwicklungen. So gelang es der US-Regierung, die Energiekosten relativ niedrig zu halten, wodurch der gesellschaftliche Rückhalt für den Ausbau der erneuerbaren Energien gestärkt wurde. Außerdem stieg die Zahl der Arbeitsplätze im Energiebereich. Die wachsende Nachfrage von Unternehmen nach Strom aus erneuerbarer Energie sowie die sinkenden Preise für die Energiespeicherung sorgte für eine Änderung des US-amerikanischen Energiemixes. Der Rückhalt des Ausbaus der erneuerbaren Energien innerhalb der amerikanischen Gesellschaft hängt damit zusammen, dass dieser nicht nur einen Beitrag zum Klimaschutz leistet, sondern auch zum amerikanischen Wirtschaftswachstum beiträgt. Außerdem tragen sie dazu bei, moderne und belastbare Infrastrukturen zu entwickeln.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.